Vortragende

Portrait Ben Wealer

Ben Wealer ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet für Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP) an der Technischen Universität Berlin (TU Berlin) und Gastwissenschaftler am DIW Berlin. Sein Forschungsgebiet behandelt ökonomische Aspekte der Atomenergie mit Schwerpunkt auf Stilllegung, Entsorgung radioaktiver Abfälle, Neubauprojekte und den militärisch-zivilen Dual-Use-Charakter von Atomenergie. Seit 2018 ist er beitragender Autor am World Nuclear Industry Status Report sowie Ko-Autor des World Nuclear Waste Reports.

Portrait Léonore Hälg

Léonore Hälg hat Chemieingenieurwesen an der EPFL Lausanne und Energiewissenschaften an der ETH Zürich studiert. Während ihres Doktoratsstudiums in der Gruppe für Energiepolitik der ETH Zürich widmete sie ihren Forschungsschwerpunkt der Interaktion von technologischen Entwicklungen im Energiesektor und politischen Fördermassnahmen. Seit April 2020 arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Erneuerbare Energien an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).

Portrait André Lambert

André Lambert studierte Geologie an der ETH Zürich. Anschliessend arbeitete er an der ETH-Versuchsanstalt für Wasserbau (VAW) als Fachexperte für Sedimenttransport in Fliessgewässern und Verlandungsvorgänge in Stauhaltungen. Danach war er (von 1989 bis zur Pensionierung 2012) Geowissenschaftlicher Koordinator und Ressortleiter bei der Nationalen Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra, Schweiz). Als Leiter des „Hauptprojekts Opalinuston“ und Co-Autor der „Geosynthese“ war er massgeblich an der Ausarbeitung des „Projekts Entsorgungsnachweis 2002“ beteiligt.

Portrait Patricia Lorenz

Patricia Lorenz ist Expertin im Bereich Atomenergie. Seit 1992 arbeitet sie als Antiatomexpertin für GLOBAL 2000 und seit 20 Jahren für Friends of the Earth Europe in Brüssel. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Atomhaftung, Sicherheit von Atomkraftwerken und Atompolitik in der EU. Zurzeit befasst sie sich vor allem mit dem AKW Mochovce in der Slowakei, der europäischen Atomgemeinschaft (Euratom), sowie der Umweltverträglichkeitsprüfung-Pflicht für AKW-Laufzeitverlängerungen.

Portrait Lukas Robers

Lukas Robers hat Maschineningenieurwissenschaften und Nukleartechnik an der ETH Zürich studiert. Seit 2017 arbeitet er als Wissenschaftlicher Assistent am Labor für Kernenergiesysteme an der ETH Zürich. In seiner Doktorarbeit befasst er sich mit Strömungsphänomenen im Reaktorkern von Kernkraftwerken. Ziel ist die Verbesserung der Sicherheit und Effizienz von Kernkraftwerken. Er setzt sich in verschiedenen Energie-Organisationen für mehr Akzeptanz der Kernenergie ein.

Portrait Martin Ulrich

Martin Ulrich hat Umweltingenieurwissenschaften an der ETH Zürich studiert mit Vertiefung im Bereich Ökologisches Systemdesign zum Thema Ressourcenmanagement. In seiner Masterarbeit evaluierte er das Verhältnis zwischen Konsumentenpreisen und Umweltbelastung von Produkten und Dienstleistungen über das gesamte Konsumspektrum in der Schweiz. Neben seinem Praktikum beim Ökobilanzbüro ESU-services arbeitet Martin als Teamleader eines Velokurierteams der Familie Wiesner Gastronomie AG.